Datenschutzbestimmungen - Shpock

Datenschutzbestimmung

Willkommen bei Shpock - der Flohmarkt App für schöne Dinge!

Die finderly GmbH, Donau-City-Straße 1, 1220 Wien, Österreich (im Folgenden „Betreiber“ genannt) betreibt unter dem Namen “Shpock“ Websites (e.g. shpock.com) und mobile Apps (Shpock App für Android, Shpock App für iOS) (im Folgenden gemeinsam “Shpock“ bzw. “Shpock-Services“ genannt). Der Betreiber entscheidet als Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) über den Zweck und die Mittel der Datenverarbeitung und ist letztlich dafür zuständig, dass die Datenverarbeitung im Einklang mit den gesetzlichen Regeln erfolgt.

I Präambel

Der Betreiber nimmt Datenschutz sehr ernst und möchte fair und transparent offenlegen, wie mit dem Thema Datenschutz verfahren wird. Wenn Shpock genutzt wird, werden dem Betreiber eine Reihe von persönlichen Daten anvertraut. Persönliche Daten sind jegliche Art von Information, die mit einer natürlichen Person direkt oder indirekt in Verbindung gebracht werden kann. Dazu zählt u.a. der Name, die Adresse, die E-Mail-Adresse, die Telefonnummer. Zudem können die IP-Adresse oder Informationen über das Nutzungsverhalten als persönliche Daten angesehen werden. Im Folgenden legt der Betreiber den Nutzern von Shpock (im Folgenden „User“ genannt) dar, welche Daten wie und zu welchem Zweck erfasst werden und an wen diese Daten weitergegeben werden können. Abschließend informiert der Betreiber die User über ihre Rechte sowie über die internen Bestimmungen zur Datenspeicherung.

Diese Datenschutzbestimmung ist eine Ergänzung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und gilt für die Nutzung der Shpock-Services und die Inanspruchnahme der dort oder sonst angebotenen Leistungen. Es gilt die Datenschutzbestimmung, die zur Zeit des konkreten Besuchs eines Users bzw. der konkreten Inanspruchnahme von Leistungen in den Shpock-Services online abrufbar ist.

II Erfassen und Verarbeitung von Daten

Der Betreiber sammelt Daten im Zusammenhang mit der Registrierung und auch mit der darauffolgenden Nutzung der Shpock-Services. Um dem User einen guten Überblick darüber zu geben, wie seine Daten verarbeitet werden, zeigt der Betreiber im Folgenden jene drei Möglichkeiten auf, im Zuge deren persönliche Daten gesammelt werden.

1. Daten, die der Betreiber vom User erhält

Wenn der User seinen Account anlegt oder als registrierter User Aktivitäten setzt, dann teilt er dem Betreiber Informationen über seine Person mit. Persönliche Daten in dieser Kategorie werden aktiv vom User mitgeteilt, z.B. durch Vervollständigen der Registrierung, durch die Kontaktaufnahme mit dem Support oder durch Feedback, das uns der User durch eigens dafür eingerichtete Funktionen gibt.

Um dem User die Registrierung zu erleichtern und die Gefahr von Betrügern und Spammern zu reduzieren, hat der User drei Möglichkeiten zur Registrierung:

a. Die Registrierung mit Facebook Connect:

Hierbei greift der Betreiber auf bestimmte Daten, die im Facebook-Profil des Users gespeichert sind, zu und die der User bei der Registrierung freigibt. Diese Berechtigung kann vom User zu jedem Zeitpunkt bei Facebook widerrufen werden. Auf die Facebook-Login Daten des Users erhält der Betreiber selbstverständlich keinen Zugriff. Der Betreiber haftet nicht und ist nicht verantwortlich für falsche oder unberechtigte Datenübermittlungen durch Facebook. Damit eine gewisse Anonymität gegenüber anderen Usern erhalten bleibt, werden anderen Usern lediglich das Profilfoto des Users sowie Vorname und der auf den ersten Buchstaben abgekürzte Nachname (Max M.) anstatt des vollen Namens (Max Mustermann) angezeigt.

b. Die Registrierung mit Google Sign in:

Hierbei greift der Betreiber auf bestimmte Daten, die im Google-Profil des Users gespeichert sind, zu und die der User bei der Registrierung freigibt. Diese Berechtigung kann vom User zu jedem Zeitpunkt bei Google widerrufen werden. Auf die Google-Login Daten des Users erhält der Betreiber selbstverständlich keinen Zugriff. Der Betreiber haftet nicht und ist nicht verantwortlich für falsche oder unberechtigte Datenübermittlungen durch Google. Damit eine gewisse Anonymität gegenüber anderen Usern erhalten bleibt, werden anderen Usern lediglich das Profilfoto des Users sowie Vorname und der auf den ersten Buchstaben abgekürzte Nachname (Max M.) anstatt des vollen Namens (Max Mustermann) angezeigt.

c. Die Registrierung mit E-Mail und SMS-Bestätigung:

Hierbei greift der Betreiber auf die Daten des Users, die er bei der Registrierung angegeben hat, zu. Die vom User angegebenen Profildaten, sprich Name, E-Mail-Adresse und Telefonnummer müssen wahrheitsgemäß und vollständig sein und laufend aktuell gehalten werden. Damit eine gewisse Anonymität gegenüber anderen Usern erhalten bleibt, werden anderen Usern lediglich das Profilfoto des Users sowie Vorname und der auf den ersten Buchstaben abgekürzte Nachname (Max M.) anstatt des vollen Namens (Max Mustermann) angezeigt.

2. Daten, die bei der Nutzung der Shpock-Services gesammelt werden

Bei Benutzung der Shpock-Services und der Durchführung von Aktivitäten übermittelt der User Daten, die vom Betreiber gespeichert werden, um den User zu identifizieren und die reibungslose Erbringung der Shpock-Services sicherzustellen. Gleichzeitig speichert der Betreiber Informationen, wenn der User den Betreiber kontaktiert, zum Beispiel, wenn der User eine E-Mail an den User Support des Betreibers schickt, um den User zu unterstützen und Fragen zu beantworten. Der Betreiber kann anonymisierte und aggregierte Daten hinsichtlich solcher Anfragen zur Verbesserung der Services verwenden.

Bei der Nutzung der Shpock-Services erfasst der Betreiber Informationen über die User-Aktivität, so etwa welche Services und Seiten innerhalb von Shpock besucht werden und wie diese verwendet werden. Erfasst werden zudem eine Reihe von Daten, die der Betreiber aufgrund der Nutzung der Shpock-Services erhält. Darunter fallen:

a. Technische Informationen zum Device und zur Internetverbindung des Users

Durch Server-Logs und andere Tools erfasst der Betreiber Informationen über das Device und die Internet-Verbindung des Users, einschließlich Betriebssystem, Browser-Version, IP-Adressen, Cookies und andere eindeutige Kennungen. Um zu analysieren, wie die Dienste des Betreibers genutzt werden, sind die technischen Informationen in der Regel als aggregierte Daten verarbeitet. Die aggregierten Daten können aber auch mit dem User Account verlinkt werden, um etwa die Shpock-Services an das vom User benutzten Device anzupassen.

b. Informationen über die Nutzung der Shpock-Services

Der Betreiber registriert die Aktivitäten des Users, wie beispielsweise An- und Abmelden aus dem Userkonto, oder den Kauf von Produkten und Dienstleistungen innerhalb der Shpock-Services. Der Betreiber speichert ebenfalls Informationen über die Shpock-Besuche des Users. Diese Informationen verwendet der Betreiber, unter anderem, um Missbrauch und Betrug vorzubeugen, um die Shpock-Services zu verbessern und um dem User personalisierte Dienste, Empfehlungen oder Informationen bereitzustellen.

c. Standort Information

Bei der Benutzung von Shpock stellt der Betreiber den Standort des Users aufgrund der IP Adresse oder der ermittelten Geo-Location fest. Diese Information wird beispielsweise verwendet um Inhalte anzuzeigen und um dem User Anzeigen zu zeigen, die für seinen Standort relevant sind, um die Shpock-Services zu verbessern, und, um den Standort der eingestellten Kaufanzeigen zu ermitteln und darzustellen. Um einen Rückschluss auf den Standort des Users zu erschweren, wird der Standort des Verkäufers bei eingestellten Angeboten versetzt angezeigt.

d. Cookies und anonymisierte Kennungen

Wenn der User die Shpock-Services nutzt greift der Betreiber auf unterschiedlichste Technologien zurück, um den User als solchen zu identifizieren. Die Shpock Website nutzt etwa “Cookies“ um alle Funktionalitäten der Shpock-Website zu ermöglichen und die Nutzung der Seite zu erleichtern. Cookies ermöglichen es dem User, sich beispielsweise nicht jedes Mal bei Nutzung der Shpock-Services auf der Shpock-Website neu einloggen zu müssen. Der Betreiber behält es sich vor, anonymisierte Kennungen auf dem mobilen Device des Users zu speichern, insbesondere da auf diesen keine Cookies verwendet werden können. Mehr Informationen zu Cookies und anonymisierten Kennungen - siehe unter Punkt VII.

3. Informationen aus anderen Quellen

Der Betreiber kann von Zeit zu Zeit Informationen beispielsweise von seinen Partnern, Anzeigennetzwerken und anderen Dritten erhalten, die ihn unterstützen, die Aktivitäten des Users und seine Vorlieben zu verstehen, oder helfen, die Shpock-Services zu verbessern. Wenn der User etwa seinen User Account über Facebook erstellt, kann der Bertreiber zu der von Facebook erhaltenen Information, Basisinformationen hinzufügen. Weiters kann ein Anzeigenkunde den Betreiber darüber informieren, was passiert wenn eine Werbeeinschaltung auf der Webseite des Betreibers angeklickt wurde. Dies ermöglicht dem Betreiber die Wirkung der Werbung zu messen den User mit entsprechender Werbung bzw. Inhalten zu versorgen. Üblicherweise werden Analysen dieser Art aggregiert und anonymisiert durchgeführt.

III Zweck der Datenverarbeitung

Der Betreiber verwendet die Daten des Users für die folgenden Zwecke:

Der Betreiber verarbeitet die Daten, 1) um die Shpock-Services zu erbringen; 2) um die Shpock-Services zu verbessern und weiterzuentwickeln; 3) für personalisierte Werbung, Angebote und Empfehlungen an die User; 4) für das Erkennen von Markttrends; 5) zur Verhinderung, Eindämmung und Nachforschung der missbräuchlichen Verwendung der Shpock-Services.

Im Folgenden sind die Zwecke der Datenverarbeitung im Detail ausgeführt.

1. Erbringung der Shpock Services

Für die Nutzung der Shpock-Services ist es notwendig, dass der Betreiber den aktuellen User Standort ermittelt. Dieser ermöglicht die Anzeige von Angeboten in der Nähe des Users und wird auch beim Einstellen von Kaufangeboten verwendet. Um einen Rückschluss auf den Standort zu erschweren, wird der Standort des Verkäufers bei eingestellten Angeboten versetzt angezeigt.

Zusätzlich verwendet der Betreiber andere persönliche Daten um den User Account zu personalisieren und eine gute Usererfahrung zu bieten. Darunter fällt insbesondere die Usererfahrung im Zusammenhang mit der Registrierung, dem Login, dem Kauf und Verkauf von Produkten und Dienstleistungen und dem Surferlebnis insgesamt.

2. Verbesserung und Weiterentwicklung der Shpock Services

Der Betreiber verwendet Informationen, um seine Services zu verbessern, zum Beispiel indem er den Registrierungsvorgang, das Log-In oder den Vorgang beim Bezahlen von Premium Services so User-freundlich wie möglich gestaltet. So kann er zum Beispiel jene Schritte aufzeichnen (Screen Views, Klicks), die der User bei der Suche nach einem Produkt durchlaufen ist, um so zu analysieren, ob und inwieweit einzelne Elemente für den User verwirrend sind. Üblicherweise werden Analysen dieser Art aggregiert und anonymisiert durchgeführt, wobei der Betreiber auch individuell zuordenbare Daten nutzen kann, um technischen Support zu bieten oder um besser zu verstehen, wie der einzelne User die Shpock-Services nutzt.

Weiters bedient sich der Betreiber gewisser Tracking-Tools, um die Shpock-Services zu verbessern und Fehler zu erkennen und zu analysieren. Hierzu zeichnet der Betreiber sowohl eigenständig wie aber auch durch Drittanbieter (z.B. Google Analytics, crashlytics) das Nutzungsverhalten des Users auf den Shpock-Services auf.

Mitteilungen zu anstehenden Veränderungen oder Verbesserungen der Shpock-Services übermittelt der Betreiber dem User gegebenenfalls unter Verwendung seiner E-Mail Adresse oder bei der Verwendung von mobilen Endgeräten via Push-Notifications. Zusätzlich erhält der User in regelmäßigen Abständen den Shpock-Newsletter. Um sich vom Newsletter abzumelden, kann einfach im Userprofil die Newsletter-Anmeldung deaktiviert werden bzw. direkt auf den entsprechenden Abmeldelink im Newsletter geklickt werden. Push-Notifications können direkt in den Systemeinstellungen des mobilen Endgeräts deaktiviert werden.

3. Personalisierte Inhalte, Angebote und Empfehlungen

Der Betreiber nutzt die zur Verfügung stehende Information, um die Shpock-Services zu personalisieren und für User relevante Inhalte anzubieten. Zum Teil liefert der Betreiber Inhalte basierend auf expliziten Userwünschen, wie zum Beispiel, wenn der User Suchagenten anlegt. Der Betreiber behält es sich vor, Inhalte und Empfehlungen auf Basis von Useraktivitäten anzubieten – beispielsweise können Produkte auf Basis der Beliebtheit bei anderen Nutzern empfohlen werden.

Der Betreiber schaltet auf seiner Plattform auch selbst Werbung oder arbeitet zur Werbeschaltung und -optimierung von eigenen und fremden Werbeeinblendungen mit externen Partnern zusammen.

Zum Zweck der Ausspielung von personenbezogenen Daten auf dem Service können Daten wie Geburtstag (sofern durch den User bekanntgegeben), Geschlecht (sofern durch den User bekannt gegeben), ungefähre geographische Position, Sprache, Internet Service Provider, Kategorien von Interessen auch an Werbenetzwerkbetreiber wie Google, Facebook, AppNexus und vergleichbare Anbieter weitergegeben werden.

Sofern für diese Datenweitergabe die Zustimmung des Nutzers erforderlich ist wird diese gesondert eingeholt. In diesem Fall kann diese Zustimmung in den Benutzereinstellungen jederzeit widerrufen werden.

4. Erkennen von Markttrends

Der Betreiber analysiert Daten, um Trends besser zu verstehen und die Shpock-Services entsprechend anzupassen, zu verbessern und weiterzuentwickeln. Die Trendanalyse kann entweder vom Betreiber direkt durchgeführt werden oder von Dritten, die im Auftrag des Betreibers Daten aufbereiten. Die Zusammenarbeit mit Dritten zur Aufbereitung von Daten erfolgt auf Basis von Auftragsdatenverarbeitungsvereinbarungen unter strenger Berücksichtigung der Vertraulichkeit und Integrität.

5. Verhinderung, Eindämmung und Nachforschung der missbräuchlichen Verwendung der Shpock-Services

Wir verwenden Informationen um verschiedenste Formen des Missbrauches der Shpock-Services zu verhindern, wie beispielsweise betrügerische Aktivitäten, Denial of Service Attacken, Spamming, unautorisierten Zugriff oder andere Aktivitäten, die gegen unsere AGB verstoßen oder von Gesetzes wegen verboten sind.

IV Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Sofern der Betreiber personenbezogene Daten von Usern verarbeitet, erfolgt dies zur Vertragserfüllung durch den Betreiber beziehungsweise ist dies zur Wahrung der überwiegenden berechtigten Interessen des Betreibers erforderlich.

Eine darüberhinausgehende Datenverarbeitung findet nur nach ausdrücklicher Zustimmung durch den User oder auf Grund gesetzlicher Regelungen statt.

V Nutzung der Daten durch Dritte

Bei allen Diensten, die Social Networking Funktionen wie den Facebook-Like Button oder den Google +1 Button verwenden, ist zu beachten, dass Facebook und andere Anbieter der sozialen Netzwerke Daten über den User sammeln können, auch wenn dieser auf einer Seite nicht registriert ist oder dem Datenaustausch zugestimmt hat. Durch die Verwendung von populären Funktionen wie z.B. den Facebook “Like-Button“ oder den Google “+1 Button“ können die Anbieter dieser Funktionen Rückschlüsse über Seitenbesuche und Internetnutzungsverhalten des jeweiligen Users ziehen. Genauere Informationen dazu findet man in den jeweiligen Nutzungs- und Datenschutzrichtlinien der jeweiligen Anbieter. (u.a.http://www.google.at/intl/de/policies/privacy/, http://www.facebook.com/policy.php)

Eine derartige Datenerhebung kann der Nutzer unterbinden indem er sich vor der Nutzung der Services des Betreibers aus den jeweiligen Sozialen Netzwerken ausloggt.

VI Weitergabe der Daten

Der Betreiber wird keine personenbezogenen Daten in anderer Weise teilen, verkaufen, übertragen oder anderweitig offenlegen als es in dieser Datenschutzbestimmung beschrieben ist, es sei denn der Betreiber wird von Gesetzes wegen dazu aufgefordert oder der User hat eine ausdrückliche Zustimmung gegeben.

Die obigen Ausführungen schließen es jedoch nicht aus, dass der Betreiber auf Dienstleister zurückgreift, die die Daten für den Betreiber auf Basis einer entsprechenden Auftragsdatenverarbeitervereinbarung verarbeiten. Dienstleister, denen personenbezogene Daten zur Verarbeitung überlassen werden dürfen die Daten nur für jene Zwecke aufbereiten, die in dieser Datenschutzbestimmung festgelegt sind und die mit dem jeweiligen Dienstleister ausdrücklich vereinbart wurden.

Eine Weitergabe personenbezogener Daten ist nur aus den folgenden Gründen möglich:

1. Überlassung personenbezogener Daten innerhalb der Schibsted Media Gruppe

Persönliche Daten können innerhalb der Schibsted Media Gruppe oder an Unternehmen, die ganz oder teilweise, direkt oder indirekt zu Schibsted ASA gehören, übermittelt werden, sofern dies dem in dieser Datenschutzbestimmung erläuterten Zweck der Datenverarbeitung entspricht und die Interessen des Users an einer Geheimhaltung der Daten nicht überwiegen. Diese Unternehmen können die Daten der User im Rahmen der jeweils anwendbaren Datenschutzbestimmung verwenden, um die Usererfahrung zu personalisieren und/oder ihre eigenen Produkte und Dienstleistungen zu verbessern.

2. Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte

Der Betreiber kann personenbezogene Daten an die Polizei oder an andere Behörden weitergeben, wenn der Verdacht auf ungesetzliches Verhalten in Verbindung mit der Nutzung der Shpock-Services besteht und wenn ein entsprechender Gerichtsbeschluss oder eine entsprechende verwaltungsbehördliche Anordnung vorliegt. Eine Weitergabe der personenbezogenen Daten an sonstige Dritte ist dann möglich, wenn diese ein überwiegendes rechtliches Interesse an der Feststellung der Identität eines Nutzers und eines bestimmten rechtswidrigen Sachverhalts nachweisen können und überdies glaubhaft machen, dass die Kenntnis dieser Information eine wesentliche Voraussetzung für die Rechtsverfolgung bildet.

3. Auftragsdatenverarbeiter

Der Betreiber zieht für seine Tätigkeit auch Dienstleister (Auftragsdatenverarbeiter im Sinne der DSGVO) heran, insbesondere zur Ausspielung von Werbung, zur Analyse des Userverhaltens und zur Einbindung von Diensten Dritter. Mit solchen Dienstleistern werden Auftragsdatenverabeiterverträge gemäß Art 28 DSGVO geschlossen.

4. Die Überlassung von personenbezogenen Daten in ein Nicht-EU oder Nicht-EWR-Land

Der Betreiber wird personenbezogene Daten des Users nur dann an Empfänger in einem Land außerhalb der EU oder des EWR übermitteln, wenn, ein Beschluss der EU-Kommission über angemessenen Datenschutz für dieses Land vorliegt, oder mit diesen Empfängern die EU-Standardvertragsklauseln (aufrufbar http://ec.europa.eu/justice/data-protection/international-transfers/transfer/index_en.htm; bzw. https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/data-transfers-outside-eu/model-contracts-transfer-personal-data-third-countries_en) abgeschlossen sind oder diese Privacy-Shield (https://www.privacyshield.gov/welcome) zertifiziert sind.

5. Bezahlung mittels PayPal

Falls der User die Bezahlfunktion mittels PayPal nutzt, gilt für die Datenweiterleitung an PayPal folgendes:

Der Betreiber benötigt die Rechnungsadresse, um eine gültige Rechnung zu erstellen. Die Rechnungsadresse, die ein Verkäufer angibt, wenn er sich mit PayPal verbindet, wird nicht mit PayPal geteilt. Der Betreiber speichert die Rechnungsadresse für die Dauer des Vertragsverhältnisses mit dem Betreiber, um den Zahlungsprozess zu vereinfachen. Die Rechnungsadresse wird automatisch 5 Jahre nach deiner letzten Nutzung von Shpock gelöscht. Rechnungen werden aus rechtlichen Gründen bis zu 10 Jahre gespeichert.

Die Versandadresse, die von einem Käufer während des Bezahlvorgangs eingegeben wird, wird nach ausdrücklicher Zustimmung des Käufers mit PayPal geteilt, da sie zur vollständigen Absicherung durch den PayPal Käuferschutz nötig ist. Für weitere Informationen, wie PayPal die Nutzerdaten verwaltet, stehen die PayPal-Datenschutzgrundsätze zur Verfügung. Der Betreiber speichert die Versandadresse für die Dauer des Vertragsverhältnisses mit dem Betreiber, um den Zahlungsprozess für dich zu vereinfachen. Die Versandadresse des Käufers wird automatisch 5 Jahre nach der letzten Nutzung von Shpock gelöscht.

VII Cookies

Die Shpock-Website nutzt “Cookies” um alle Funktionalitäten der Shpock-Website zu ermöglichen und die Nutzung der Seite zu erleichtern. “Cookies” sind kleine Textdateien, die es dem Betreiber ermöglichen auf dem PC des Users spezifische Informationen zu speichern, während er die Website des Betreibers besucht. Eine Liste der vom Betreiber direkt gesetzten Cookies findet sich hier.

Darüber hinaus können Drittanbieter Cookies setzen auf die der Betreiber keinen Einfluss hat.

Der User kann das Speichern von Cookies deaktivieren, auf bestimmte Websites beschränken oder seine Browser so einstellen, dass er über Cookies benachrichtigt wird. Er kann Cookies auch jederzeit von der Festplatte seines PCs löschen. In diesen Fällen muss mit einer eingeschränkten Darstellung der Seite und mit einer eingeschränkten Benutzerführung gerechnet werden.

VIII Rechte des Users

1. Auskunftsrecht

Der User hat das Recht, Auskunft darüber zu erhalten, ob und welche personenbezogenen Daten der Betreiber über den User verarbeitet und Kopien dieser Daten zu erhalten.

Zur Ausübung dieses Rechts kann der User in seinen Shpock-Account unter https://www.shpock.com/ einsteigen und sich unter „My Shpock“ einloggen. Unter dem Zahnrad Symbol kann die Unterkategorie „Privacy Settings“ gewählt werden. In diesem Menü kann der Button „request data takeout“ gewählt werden. Der User wird in der Folge informiert, dass das Auskunftsersuchen bearbeitet wird. Die Bearbeitung kann einige Tage in Anspruch nehmen. Der User wird in der Folge per E-Mail informiert, sobald das Auskunftsersuchen erfolgreich bearbeitet wurde. Der Link zu den beantragten Informationen wird in dem E-Mail übermittelt und wird auch in den „Privacy Settings“ abrufbar sein. Der Link wird aus Sicherheitsgründen für eine Woche abrufbar sein.

2. Recht auf Berichtigung, Einschränkung und Löschung

Der User hat das Recht, Berichtigung, Ergänzung, Einschränkung oder das Löschen personenbezogener Daten zu beantragen.

Zur Ausübung des Rechts auf Löschung hat der User wie folgt vorzugehen:

  • User der Shpock-App gehen in das Menü „My Shpock“ und klicken danach auf den Menüreiter „Helpcenter besuchen“. Im Helpcenter findet sich ein Artikel „Wie kann ich meinen Account löschen“. In diesem Artikel ist ein Link enthalten um die Löschung des Accounts zu beantragen. Der Löschungsantrag wird automatisiert und spätestens binnen 30 Tagen bearbeitet. Sobald wir die Löschung des Accounts und somit aller personenbezogenen Daten durchführen konnten, wird der User entsprechend informiert.

  • User des Web-Services klicken auf „FAQ“ im Menü auf dem unteren Bildschirmrand. Unter der Frage „Wie kann ich meinen Account löschen“ findet sich ein Link zu der automatisierten Accountlöschungsmöglichkeit. Der Löschungsantrag wird automatisiert und spätestens binnen 30 Tagen bearbeitet. Sobald wir die Löschung des Accounts und somit aller personenbezogenen Daten durchführen konnten, wird der User entsprechend informiert.

3. Widerrufsrecht

Der User ist berechtigt unter bestimmten Umständen der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widersprechen und eine allenfalls zuvor gegeben Einwilligung zu widerrufen.

Das Widerspruchsrecht kann direkt in den Einstellungen unter „My Shpock“ ausgeübt werden.

4. Datenübertragbarkeit

Der User hat das Recht die Datenübertragbarkeit der Registrierungsdaten zu verlangen.

Zur Ausübung dieses Rechts kann der User in seinen Shpock-Account unter https://www.shpock.com/ einsteigen und sich unter „My Shpock“ einloggen. Unter dem Zahnrad Symbol kann die Unterkategorie „Privacy Settings“ gewählt werden. In diesem Menü kann der User die Generierung eines Links beantragen um den Transfer seiner Daten durchzuführen.

Es wird dem User unmittelbar ein Link, der die Registrierungsdaten des Users enthält zur Verfügung gestellt. Der Link mit den Userdaten kann zur weiteren Datenübertragbarkeit vom User frei verwendet werden.

5. Beschwerderecht

Der User ist berechtigt sich bei der zuständigen Datenschutzbehörde (www.dsb.gv.at) zu beschweren.

Unser Datenschutzbeauftragter ist unter datenschutzbeauftragter@shpock.com zu erreichen.

IX Dauer der Speicherung

Der Betreiber speichert personenbezogenen Daten nicht länger als es für die Erfüllung der oben genannten Zwecke notwendig ist. Die persönlichen Daten von Usern werden regelmäßig gelöscht oder anonymisiert, wenn sie für die genannten Zwecke nicht mehr relevant sind. Der Betreiber speichert etwa personenbezogene Daten solange der Account des Users nicht gelöscht wurde oder der User keine Widerrufserklärung gemäß Punkt VIII. ausgesprochen hat bzw. solange die Daten zur Erbringung der Shpock-Services erforderlich sind bzw. es keine wie immer geartete gesetzliche Einschränkung gibt.

Datenschutzbestimmung Version: 2019-03-27 Finderly GmbH, Wien, Österreich

Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unseres Dienstes, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Welche Cookies wir nutzen und die Möglichkeit sie zu deaktivieren findest du in unseren Cookie Richtlinien. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.